Brandeinsatz-Übung 02.05.2019

Am 02. Mai 2019 fand die monatliche Übung der FF Teesdorf statt. Übungsschwerpunkte dieser Übung waren Atemschutz, Löschangriff, Personenrettung sowie Druckbelüftung bei Garagenbränden. Dazu wurde in der Tiefgarage eines Mehrparteienhauses im Teesdorfer Mühlhof ein Brand mehrerer Fahrzeuge simuliert. Nach der Alarmierung durch die Übungsbeobachter rüsteten sich bei der Anfahrt bereits zwei Atemschutz(ATS)-Trupps aus. Beim Eintreffen am Übungsort stellte ein verschlossenes Garagentor die erste Hürde für die Helfer da. Während der Einsatzleiter von den zusehenden Anrainern einen Schlüssel für die Garage organisierte, bereiteten die anderen Kameraden den Löschangriff vor. Aufgrund des Ausmaßes des Einsatzes wurde die Alarmierung weiterer Feuerwehren zur Unterstützung angenommen. Der erste ATS-Trupp machte sich mit einer Wärmebildkamera in der stark verrauchten Garage auf die Suche nach dem Brandherd. Der Einsatzleiter erhielt von Passanten die Information, dass der Fahrzeughalter des brennenden Fahrzeuges nicht auffindbar sei und betraute aufgrund dieser Information den zweiten ATS-Trupp mit der Suche nach der vermissten Person. Der Fahrzeughalter, der versucht hatte, den Brand einzudämmen, konnte ohnmächtig, aber unverletzt gerettet werden. Der erste ATS-Trupp meldete, dass ein Angriff mittels Schaum notwendig sei, um den Brand zu löschen. Der zweite ATS-Trupp übernahm die Stellung am Brandherd. Parallel dazu wurde ein Schaumangriff vorbereitet. Der erste ATS-Trupp löste den zweiten ab und konnte einen erfolgreichen Schaumangriff durchführen. Mittels Druckbelüfter wurde die Garage vom Rauch befreit und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Ein großer Dank ergeht an die Anrainer des Mühlhofs für Ihr Verständnis! Um nichts zu beschädigen, wurde bei dieser Übung die Verwendung von Wasser bzw. Schaum ab dem Verteiler vor der Garage lediglich simuliert.

zurück